Workshop zu Exportkontrolle und Embargovorschriften der EU 2018

Über das Seminar

Nicht nur der Iran und Russland sind von Ihnen bezüglich des Themas Exportkontrolle zu beachten. Auch die technische Beschaffenheit einer Ware oder auch die Bereitstellung / Überlassung einer technischen Zeichnung können ein Problem darstellen.

Dieses kompakte Seminar zur Exportkontrolle ist bestimmt für Mitarbeiter/-innen exportorientierter Unternehmen (Waren und Dienst-/ Serviceleistungen), welche die Aufgaben und Pflichten der Exportkontrolle im Unternehmen wahrnehmen und umzusetzen haben. Dabei geht es neben einer höheren Sicherheit bei der Ausübung der Rechtspflichten für das Unternehmen auch um das Wissen der persönlichen Verantwortung (Compliance). Der Ausführer oder Exporteur hat zwischen Güter, Dienstleistungen und Kapitalverkehr zu unterscheiden sowie die Warenrelationen im Intra- und im Extrahandel zu beachten. Neben den EU- und nationalen Bestimmungen wird auch auf das US - Kontrollrecht eingegangen.

Fragen und Beiträge zur Praxis aus Ihrem Unternehmen sind ausdrücklich erwünscht!

Das Ziel:

  • Praxisnahes erlernen (Fallgruppen) der Umsetzung von Exportkontrollvorschriften mit Umsetzung in der (Ausfuhr-)Zollanmeldung
  • Insbesondere mittels der Verfahrenserleichterung als Zugelassener Ausführer -ZA- (Ausführer / Versender oder Vertreter)
  • Arbeiten mit der Ausfuhrliste AL (Dual Use Güter) üben und Anträge / Anfragen hierzu stellen
  • Vermeidung von Repressalien für das Unternehmen.
  • Ausreichende Dokumentation für eine evtl. Zollprüfung

Ihr Nutzen:

  • Umsetzung einer wirksamen Exportkontrolle, um rechtssicher arbeiten zu können
  • Praktische Hilfsmittel

Sie arbeiten dabei selbständig an einem PC mit Internetzugang.

Fachliche Leitung / Referenten

  • Karl Heinz E. Matt, Dipl.- Finanzwirt, MA-Tax Consulting GmbH
  • Matthias Preisinger, Dipl.-Finanzwirt (FH)/ LL.M(Oec), Dozent
  • Blagoje Valcic

 

 

Zielgruppe

Sachbearbeiter/-innen der Bereiche  Einkauf, Verkauf/ Vertrieb, EDV, Finanzbuchhaltung, Service, Auslandsvertretungen sowie Zoll- und Versandabteilungen

 

Ihr Vorteil - Im Seminarpreis enthalten

  • Umfangreiches Seminarskript mit Fallgruppen (auch elektronisch auf USB-Stick)
  • Lehrschaubilder DIN A3 farbig
  • Erstellung einer ISO/QM konformen „Ablaufbeschreibung für Exportkontrolle“
  • Arbeiten mit dem Elektronischen Zolltarif (EZT) bei den Ausfuhrbeispielen (z.B. Y 901 Code)

 

Programm

(vorläufig / aktuelle Rechtsänderungen vorbehalten)

 

Zollrechtliche Ausfuhrverfahren

vereinfachte Ausfuhr Auflagen

Definitionen bei Ausfuhr

Rechtsgrundlagen und Compliance

Prozessabläufe / Verfahrensanweisungen

Prüfwerkzeuge Verbote / Embargo

Prüfung der Güterlisten

Prüfung auf Verwendungsbeschränkung

Sonderfälle wie Transithandel

Zusammenfassung Exportkontrolle

Verantwortung des Zollbeauftragten

Fälle der Haftung / Verantwortung

Vollmacht und Vertretung

Meldepflichten im Kapitalverkehr

Audit / Selbstkontrolle / Außenprüfung Zoll

Schwierigkeit

  • Workshop

Termin

Veranstaltungsort:

Silverport GmbH
Im Köller 3/1
70794 Filderstadt

Teilnahmegebühr

470,00 EUR pro Teilnehmer (zzgl. 19% USt.)

Firmen, die mehrere Personen zu diesem Seminar anmelden, zahlen ab dem dritten Teilnehmer einen um 15% ermäßigten Seminarpreis für die dritte und jede weitere Person.

Anmeldung

Unsere Teilnahmebedingungen liegen zugrunde.

Hinweise zum Datenschutz.

Was ist die Summe aus 4 und 7?