UpDate Umsatzsteuer 2018 im Außenhandel (Intra und Extra)

Über das Seminar

Die Umsatzsteuer ist betrugsanfällig, insbesondere dann, wenn sie im Zusammenhang mit einer Warenbewegung steht (Karusellgeschäfte). Aus diesem Grund verschärfen sich die Regeln und Auflagen zunehmend.

Seitens der EU-Kommission wird die Mehrwertsteuerlücke bei den nationalen Behörden mit ca. 170 Mrd. Euro beziffert, sodass an mehreren Fronten dringender Handlungsbedarf besteht.

Unser Seminar soll den Praktikern in den Unternehmen (insbesondere alle, die mit Intra- und Extrahandel von Waren und Dienstleistungen beschäftigt sind) einen schnellen Überblick über die Änderungen und Neuerungen sowie über künftige Entwicklungen in diesem Bereich geben. Neben den Warenbewegungen (Lieferungen, Reihengeschäfte, Bestellungen, Lohnveredelungen) stehen auch Dienstleistungen (Schulung, Montage) im Fokus. Die Referenten zeigen die Zusammenhänge zwischen Umsatzsteuer, Statistik, Zoll und Exportkontrolle auf.

Das Seminar ist für Anfänger nicht geeignet und setzt Grundkenntnisse voraus.

Fragen und Beiträge zur Praxis aus Ihrem Unternehmen sind ausdrücklich erwünscht!

Das Ziel:

Neuerungen zum Thema Umsatzsteuer im Warenhandel und internationalen Dienstleistungsverkehr erfahren sowie Umsetzung hierzu im Unternehmen vornehmen.

Ihr Nutzen:

  • Erlernen der maßgeblichen Vorschriften für den Buch- und den Belegnachweis einer steuerbefreiten Lieferung
  • Abgrenzung zwischen Lieferung und sonstigen Leistungen
  • Einbindung der Umsatzsteuer in die Zoll- und Außenhandelsabläufe
  • Ausführliche Besprechung der Neuerungen
  • Folgen für Ihr Unternehmen aus geänderter Rechtsprechung
  • Vermeidung von Regressansprüchen
  • Einhaltung der Compliance-Anforderungen

Fachliche Leitung / Referenten

  • Karl Heinz E. Matt, Dipl.- Finanzwirt, MA-Tax Consulting GmbH
  • Andreas Wahl, Dipl.-Finanzwirt (FH) / Steuerberater, Rödl & Partner

 

Zielgruppe

Zoll- und Versandabteilungen, Logistik, Vertrieb, Einkauf sowie Finanzbuchhaltung, welche täglich bei ihrer Arbeit mit Zoll- und Außenhandelsthemen beschäftigt und fortlaufend auf aktuelle Informationen angewiesen sind.

 

Programm

(vorläufig / aktuelle Rechtsänderungen vorbehalten)

  1. Aktuelle Entwicklungen 2018 der Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung
  2. Rechtsgrundsätze bei Zuordnung zur Warenbewegung (Reihengeschäfte mit INCOTERMS)
  3. Anforderungen an Rechnungsangaben und Rechnungshinweise zur Steuerbefreiung
  4. Aktuelles zu innergemeinschaftlichen Lieferungen (u. a. Nachweispflichten)
  5. Lieferungen in ein Drittlandsgebiet (Ausfuhr von Unionsware)
  6. Werklieferungen oder -leistungen u. a. Reparaturen, Abgrenzung sowie Besteuerung
  7. Reverse Charge RV Verfahren bei bestimmten Waren und bei Werkzeugbereitstellung
  8. Reihen- und Dreiecksgeschäfte
  9. Lieferung von Flugzeug-, Schiffsausrüstung und Plattformen auf hoher See (Zoll vs. Ust.)
  10. Aktuelles zu Konsi-Lager-Regelung EU
  11. Einfuhr aus Drittland und Belegnachweis für die Einfuhrumsatzsteuer EUSt
  12. Einfuhr mit anschließender innergem. steuerfreier Lieferung (VC-42 Verfahren)
  13. Änderungen bei sonstigen Leistungen und Übergang Steuerschuldnerschaft (RV)
  14. Vollmacht und Vertretung im Zollrecht UZK
  15. Audit und Prüfung Umsatzsteuersachverhalte

Schwierigkeit

  • Update

Termin

-

Veranstaltungsort:

Silverport GmbH
Im Köller 3/1
70794 Filderstadt

Teilnahmegebühr

470,00 EUR pro Teilnehmer (zzgl. 19% USt.)

Firmen, die mehrere Personen zu diesem Seminar anmelden, zahlen ab dem dritten Teilnehmer einen um 15% ermäßigten Seminarpreis für die dritte und jede weitere Person.

Anmeldung

Unsere Teilnahmebedingungen liegen zugrunde.

Hinweise zum Datenschutz.

Bitte addieren Sie 8 und 5.