BREAKFAST Nachweispflichten in der Umsatzsteuer

Bitte wählen Sie ein Datum:

Über das Seminar

Sicher fragen Sie sich, warum jetzt auch noch Umsatzsteuer im Bereich Zoll und Außenhandel? Gerade der Bereich Umsatzsteuer birgt neben der Exportkontrolle die höchsten Risiken für ein international arbeitendes Unternehmen. Sei es bei der Einfuhr die Abzugsfähigkeit der gezahlten Einfuhrumsatzsteuer EUSt, sei es die Nachweispflichten ein- und ausgehender Reparaturen oder Lohnveredelungen, sei es die Berechnung im Reverse Charge Verfahren oder die Bestellung eines Fiskalvertreters , sei es die vereinbarte INCOTERMS DDU oder auch die belegmäßigen Nachweis-pflichten im Intra- sowie Extrahandel von Waren. Gerade die sogenannten „Quick-Fixes“ haben hier erhebliche Umstellungen verursacht.

 

Ziel des Seminars

Für Personen aus dem Bereich Zoll und Außenhandel sind umsatzsteuerrechtliches Grundwissen und bestimmte sich überschneidende Geschäftsvorfälle unerlässlich. Fehler bei der Umsetzung zwischen der Schnittstelle Zoll zur Umsatzsteuer führen meist zu erheblichen Nachzahlungen. Solche Vorgänge zu erkennen, strategisch rechtzeitig aufzusetzen und im Rahmen eines Monitoring (Compliance-Anforderungen für den CTP=Zertifizierter Steuerzahler) zu prüfen ist Inhalt unseres Seminares. Grundkenntnisse aus den Bereichen Zoll und Außenhandel sind erforderlich.

 

Hinweis:

Als Anschlussseminar empfiehlt sich unser Seminar: „Up Date Umsatzsteuer für Zoll und Versand“

Ihr Vorteil: Im Seminarpreis enthalten

  • Umfangreiches Seminarskript (auch elektronisch auf USB-Stick)
  • Diverse Lehrschaubilder DIN A3 (farbig)
  • Frühstück

Programm

Halbtägig 09:00 h bis 12:30 h
(vorläufig / aktuelle Rechtsänderungen vorbehalten)

 

1.0  Grundzüge der Umsatzsteuer (Leistung/Lieferung/ Dienstleistung/ Hauptleistung/

Nebenleistung/ Werklieferung- und Werkleistung

2.0  Lieferung (Ware) als Leistung

2.1  die ruhende Lieferung eines Werkzeuges,

2.2  die bewegte Lieferung meiner Ware

2.3  Zusammenfallen von Lieferung (Ware) und sonstige Leistung als Haupt-/Nebenleistung

2.4  Werklieferung oder Werkleistung bei der Reparatur

2.5  die kostenlose Beistellung bei der Lohnveredelung

2.6  beleg- und buchmäßigen Aufzeichnungs- und Nachweispflichten

3.0  Trennung zwischen Intra- und Extrahandel beim Warenverkehr

3.1  Darstellung der beiden Arten Intra und Extra

3.2  Handling der innergemeinschaftlichen Lieferung mit MIAS Abfrage

3.3  Ausfuhr unter elektronischem Ausfuhrverfahren ATLAS

3.4  Unterschiede der Nachweispflichten beider Warenverkehre

3.5  Möglichkeiten der Heilung von Verfahrensfehlern

4.0  Richtiger Einsatz von INCOTERMS bei den jeweiligen Geschäftsvorfällen

5.0  Verbuchung in der Umsatzsteuervoranmeldung / Zusammenfasenden Meldung ZM

6.0  Dokumentations-/ Aufzeichnungs- und Nachweispflichten nach den GoBD 2019

Schwierigkeit

  • Basic

Termin

-

Veranstaltungsort:

Hotel Renchtalblick Oberkirch
Bellensteinstraße 9
77704 Oberkirch

Teilnahmegebühr

190,00 EUR pro Teilnehmer (zzgl. 19% USt.)

Firmen, die mehrere Personen zu diesem Seminar anmelden, zahlen ab dem dritten Teilnehmer einen um 10% ermäßigten Seminarpreis für die dritte und jede weitere Person.

Anmeldung

Unsere Teilnahmebedingungen liegen zugrunde.

Hinweise zum Datenschutz.