Breakfast mit den ECCN

Über das Seminar

US-(Re)Exportkontrolle und Sanktionen

„Wir müssen ECCN machen!“ oder „Da fragt ein Kunde nach ECCN“ sind Aussagen, die in letzter Zeit häufiger in den Zollabteiliungen der Unternehmen zu hören waren. Was es aber genau mit „ECCN“ auf sich hat, liegt jedoch oftmals im Dunkeln und schon bald geistern Parolen durch das Unternehmen wie „Bei uns ist sowieso alles EAR99!“ oder „Wir prüfen ja schon die AL-Nummern – die sind zu 99 % identisch.“ bei denen sich dem Fachmann die Haare im Nacken aufstellen.

Da sich auch bei uns die Anfragen bezüglich der US-Exportkontrolle häufen, möchten wir Sie gerne auf einer Info-Veranstaltung mit allerhand Wissen und Werkzeug versorgen, um Ihnen hier die Struktur, Anforderungen und Notwendigkeiten der US-Exportkontrolle näher zu bringen.

Wir zeigen auf wer den US-Regelungen unterliegt und warum dies der Fall ist. Wer sollte auf „freiwilliger“ Basis prüfen und worauf sollten Sie sich vertraglich verpflichten lassen (und zu was besser nicht)? Wie schlüsseln Sie von ZTN auf ECCN um?

Wir haben die Antworten bei unserem Arbeits-Frühstück „Breakfast mit den ECCN“.

Zudem gehen wir auf die EU-Blocking-VO im Bezug auf das US-IRAN-Embargo ein.

Beginn der Veranstaltung ist 09:00 Uhr - ab 08:00 Uhr ist das Frühstücksbuffet eröffnet.

Fragen und Beiträge zur Praxis aus Ihrem Unternehmen sind ausdrücklich erwünscht!

Die Ziele:

  • Grundlagen der US-Exportkontrolle verstehen
  • Bedarf im Unternehmen erkennen
  • Hilfsmittel an der Hand haben
  • Gut frühstücken

 

Fachliche Leitung / Referenten

  • Karl Heinz E. Matt, Dipl.- Finanzwirt, MA-Tax Consulting GmbH
  • Christopher M. Matt, Berater, MA-Tax Consulting GmbH

Zielgruppe

Angestellte und Führungskräfte von Unternehmen mit USA-Bezug, -Geschäft oder mit Kunden welche Auskunft über US-Exportkontroll-Kennungen verlangen.

 

Ihr Vorteil - Im Seminarpreis enthalten

  • Seminarunterlagen werden digital (USB Stick) zur Verfügung gestellt
  • DIN A3 Schaubilder (u.a. Prüfschritte ECCN)
  • Frühstück, Pausengetränke und Snacks

Programm

(vorläufig / aktuelle Rechtsänderungen vorbehalten)

 

  • Überblick über die Rechtslage
  • Wer (oder was) unterliegt den EAR
  • Die Prüfschritte
  • Vergleich EU-Dual-Use-Güter und CCL
  • EAR99
  • ITAR
  • EU-Blocking-VO

Schwierigkeit

  • Basic

Termin

-

Veranstaltungsort:

Silverport GmbH
Im Köller 3/1
70794 Filderstadt

Teilnahmegebühr

175,00 EUR pro Teilnehmer (zzgl. 19% USt.)

Firmen, die mehrere Personen zu diesem Seminar anmelden, zahlen ab dem dritten Teilnehmer einen um 15% ermäßigten Seminarpreis für die dritte und jede weitere Person.

Anmeldung

Unsere Teilnahmebedingungen liegen zugrunde.

Hinweise zum Datenschutz.