Seminar zu Compliance im Außenhandel und dem Zollverantwortlichen im Unternehmen

Über das Seminar

Der Zollverantwortliche ist zu einer wichtigen Position im Unternehmen geworden. Durch die ständigen Änderungen der zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Vorschriften und Bestimmungen (u.a. durch die verschiedenen Arten der AEO-Zertifizierungen, die ständigen Änderungen in den elektronischen Zollanmeldeverfahren ATLAS, EMCS sowie NCTS oder der neue UZK 2016) werden die Anforderungen an den Zollverantwortlichen im Unternehmen immer anspruchsvoller und binden erheblich mehr Arbeits-Ressourcen als noch vor einigen Jahren.

Auch die Nutzung der vereinfachten Verfahren und die Bewilligung des AEO führen dazu, dass Unternehmen dauerhaft die Einhaltung von Bestimmungen und Auflagen nachweisen müssen, um den Status auch weiterhin halten zu können (Monitoring). Die Basis der Erteilung und des Monitoring zum AEO ist u.a. die Risikoanalyse durch die Zollverwaltung.

Neben dem Zollverantwortlichen gibt es eine Vielzahl weiterer Personen, welche im Außenhandel eine Rolle spielen, wie ermächtigter und zugelassener Ausführer, zugelassener Empfänger bekannter und vertrauenswürdiger Versender, Reglementierter Beauftragter, Fiskalvertreter, Wirtschaftsbeteiligter, steuerlicher Beauftragter und Zollhilfsperson u.v.m.

Die erhöhten Anforderungen bringen naturgemäß auch „ein Mehr“ an Haftungen mit sich.

Erhalten Sie einen Überblick über Ihre Rechte & Pflichten und darüber, was Ihnen passieren kann, wenn etwas passiert!

Was sind die Pflichten des Zollverantwortlichen? Was sind die Rechte des Zollverantwortlichen? Wofür haftet der Zollverantwortliche?

In unserem Seminar werden Ihnen die verschiedenen Funktionen mit Aufgaben mittels Schaubild erläutert und die Einbindung in die innerbetriebliche Organisation aufgezeigt. Außerdem werden Rechte und Pflichten der Mitarbeiter/-innen dargestellt, damit klar erkennbar ist, worauf diese bei Ausübung der Tätigkeit zu achten haben, um Risiken vermeiden zu können.

Das Seminar ist für Einsteiger geeignet und setzt nur wenige Grundkenntnisse voraus. Unsere Referenten gehen auf Fragen ein.

Ziel des Seminars

  • Darstellung zoll- und außenwirtschaftsrechtlich relevanter Prozesse im Unternehmen und die damit verbundenen Aufgaben.
  • Aufzeigen der Rechte und Pflichten verantwortlicher Personen.

Sie arbeiten dabei selbständig an einem PC mit Internetzugang.

Referenten

  • Karl Heinz E. Matt, Dipl.- Finanzwirt, MA-Tax Consulting GmbH, Filderstadt
  • Dr. Michael Jung, Dipl.-Finanzwirt (FH), Dozent

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/-innen, die in ihrem Unternehmen Zollbeauftragte oder in einer anderen verantwortlichen zoll- oder außenwirtschaftsrechtlich verantwortlichen Position sind oder werden sollen oder eine vergleichbare Position innehaben. Es ist insbesondere für Mitarbeiter/-innen gedacht, die sich mit den Rechten und Pflichten ihres Tätigkeitsfeldes vertraut machen wollen, um Rechtssicherheit zu erlangen.

Ihr Vorteil: Im Seminarpreis enthalten

  • Umfangreiches Seminarskript (auch elektronisch auf USB-Stick)
  • Diverse Lehrschaubilder DIN A3 (farbig)
  • Getränke und Snack in den Kaffeepausen sowie Mittagessen

Programm

Eintägig 09:00 h bis 17:15 h
(vorläufig / aktuelle Rechtsänderungen vorbehalten)

  1. Einleitung zu Compliance
  2. Organisatorische Voraussetzungen
  3. Steuerpflichtige
  4. Steuerlicher Beauftragter
  5. Steuerhilfsperson
  6. Zollbeauftragter
  7. Weitere Personen im Zoll und Außenhandel
  8. Haftung der Personen für Delikte
  9. Praktische Fälle
  10. Audit / Selbstkontrolle / Prüftools

Schwierigkeit

  • Basic

Termin

Veranstaltungsort:

Parkhotel Stuttgart Messe-Airport
Filderbahnstraße 2
70771 Leinfelden-Echterdingen

Teilnahmegebühr

470,00 EUR pro Teilnehmer (zzgl. 19% USt.)

Firmen, die mehrere Personen zu diesem Seminar anmelden, zahlen ab dem dritten Teilnehmer einen um 15% ermäßigten Seminarpreis für die dritte und jede weitere Person.